Krötenjagd!

Dienstagmorgen und meine Mailbox erinnert mich an zu viele unerledigte Aufgaben, verpackt in Formulierungen wie: „This is a gentle reminder to finish…“, „Wie ist der Sachstand zu …?“, oder „Bitte um Feedback!“. Viele Stunden später am Tag, und außer Meetings und Erfolgserlebnisse generieren – klappt prima mit kleinen Mini-Aufgaben und Mails beantworten –  ist nichts passiert. Und die Sorge über das große Projekt wird größer, und damit die Wand es anzugehen noch ein kleines bisschen unüberwindbarer… Genug ist genug! Ich habe keine Lust mehr darauf Stunde über Stunde ineffizient zu vertrödeln oder gegen Arbeitsblockaden anzurennen.

Es muss sich was ändern!

Morgen wird alles besser und so ist der Plan:

Die schwierigste und größte Aufgabe, genannt Kröte, wird morgen als erstes angegangen! Und bis zum Mittagessen habe ich verdammt nochmal einen ersten, riesigen Schritt geschafft. Denn diese Kröte ist nicht nur die größte, sondern auch die wichtigste Aufgabe.

“Ich würde immer einen faulen Menschen wählen, um einen schwierigen Job zu erledigen. Denn er würde sicherlich einen einfachen Weg finden, dies zu tun.”

(Bill Gates)

Ja, der einfache Weg und Feuerwehraktionen über Nacht funktionieren stets hervorragend! Konzentration aufbauen, effizient abarbeiten, kreative Energie! Kein Problem. Ich weiß nur leider immer sehr genau wann die Feuerwehr kommen muss, und wann nicht. Proaktives Fertigwerden ist eben nicht Jedermanns Sache.

Nun gibt es keine wirklich anstehende Deadline, sondern nur viel Unruhe in der Mailbox, und vor allem Unzufriedenheit mit mir selbst. Ich muss etwas ändern!

Durchhalten und fleißig sein braucht klare Aufgaben und Sicherheit in dem was man tut. Und morgen werde ich nicht stundenlang um meine Mammutaufgabe herum laufen. Ich werde sie in kleine Scheibchen sezieren, sortieren, und eine nach dem anderen durch meinen Kopf und den Computer jagen, bis am Ende mein Lösungspuzzle fertig ist!

Ich bin selbstbestimmt und flexibel! Und morgen zeige ich mir endlich nochmal wie herrlich ich damit umgehen kann.

Ja, Fleiß ist vielleicht wahnsinnig unsexy geworden, aber darauf lasse ich es ankommen! Der Tag morgen wird nicht an mir vorbei ziehen! Während ich mich morgen Abend zu Hause zwischen die Wäscheberge und nicht-ausgeräumte Spülmaschine zum wohlverdienten Feierabend ausstrecke, werde ich nicht(!) das Gefühl haben, dass die Zeit des Tages an mir vorbei gezogen ist und ich nicht wirklich was erledigt habe.

Morgen ist ein neuer Tag!

Basta!

Eure Lina

Ein Gedanke zu “Krötenjagd!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s