Kontext!

„Aber das ist doch ein anderes Quartal!“ hörte ich eine entsetzte Stimme von der anderen Seite der Leitung. Die Stimme war vorwurfsvoll und offensichtlich genervt darüber, dass ich nicht mal eins und eins zusammen zählen kann um selbst darauf zu kommen. Meine Gesprächspartnerin ist Arzthelferin, offensichtlich gewöhnt in Quartalen zu denken. Denn mit einem neuen Quartal – genau – braucht es das erneute Einlesen der Karte. In meinem Leben gibt es keine Quartale! Ich nutze dieses Wort nicht! Ein Quartal-Wechsel hat überhaupt keinen Einfluss auf irgendwas! Nunja, bis heute. Völlig nervig für sie.

Das hat mir mal wieder gezeigt wie wichtig es ist aus welchem Kontext heraus wir denken. Je nachdem was wir tun und erfahren, entwickeln wir unsere unterschiedlichen Ausschnitte und Schnipsel der Welt. Die Unterschiede in Herkunft und Erfahrungen führen zu mehr oder weniger Überschneidungen – und die Kommunikation klappt mal mehr oder weniger gut.

So ist es für den einen unhöflich dazwischen zu quasseln, während das im Rheinland normaler Umgangston ist. Mein indischer Kollege schmatzt eben beim essen, ganz normal für ihn – während es mich auf die Palme bringt. Mein Schwager lebt auf dem Land und hatte in der Stadt etwas zu erledigen. Er war erschrocken über die Gegend („nur Wohnblocks!“) und sagt zu dem Ladenbesitzer: – Das sieht hier ja echt krass aus! – und zeigt auf den Block. – Ja, antwortet der, echt ganz schön hässlich die Farbe, die sie da an die Wand gestrichen haben. Versaut alles. — Und ich bin auf dem Dorf und sage: – Es ist so verdammt ruhig hier! und mein Schwager sagt – Ja, toll oder?

Die Abrechnerin für meine Reisekosten ist immer ganz verzweifelt, dass ich immer noch nichts von der Neuerung xy gehört habe und warum ich das denn nicht beachte und erst überprüfe bevor ich das wieder falsch mache. Ich verstehe sie ja. Aber für mich ist der Reiseantrag eine Aktion die ich auf den letzten Drücker und nebenher oder zwischendurch mal eben schnell machen muss. Völlig außerhalb meines Fokus. Für sie ist es der Zentrum ihres Jobs; und meine Fehler machen ihr das Leben schwer.

Für manche gibt es nichts wichtigeres als ein bestimmtes Computerspiel – ihr ganzes Leben spielt sich darin ab, während andere nicht mal wissen, dass es existiert. Es gibt ganze Sub-Welten, die sich auftun können, ob Hobbies, Job, oder welche Projekte auch immer, wo man komplett für leben kann, während andere sie gar nicht kennen. Jeder tanzt um ein anderes Kalb. : )

Für meine Mutter ist es kaum auszuhalten wie vernachlässigt die Gärten in Eimsbüttel aussehen, während ich es gar nicht wahrnehme! Wenn ich sage, dass man „Anreize schaffen muss“ denke ich daran wie man es schafft jemanden zu motivieren, während der BWL’er gleich die Alarmglocken hört und denkt es geht ihm ans Geld; er hört monetäre Anreize. Als Student lernt man im besten Fall schnell welchem Professor was besonders wichtig ist. Oder jeder kennt diese „Reizworte“, die einen selbst oder andere auf die Palme bringen. Man muss nur auf diesen Knopf drücken und schon geht man hoch! Während andere da völlig emotionslos sind. 

Während es für den einen „ja wohl kein Problem ist“ mal eben dies und das zu tun, braucht der andere dafür seine volle Energie oder gar mehr als ihm zur Verfügung steht; und daher ist es eben doch ein Problem.

Anderer Kontext.

Wir sollten also unbedingt an den individuellen Kontext denken, bevor wir uns über andere ärgern. Und wenn ich so darüber nachdenke, eigentlich ist es ein Wunder, dass Kommunikation überhaupt funktioniert…

Eure Lina

4 Gedanken zu “Kontext!

  1. Fettnapftante schreibt:

    Ich stand Vorgestern in der MS Ambulanz auch mit offenem Mund da, als ich die vorwurfsvolle Stimme mir gegenüber vernahm, die laut quäkte: „Wir haben doch ein neues Quartal!“ Ich hab gerade Dejavue…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s